Umweltschonend in den Urlaub

Sommerzeit ist Urlaubszeit – und auch wir verreisen in diesem Jahr wieder. Wie Zuhause versuchen wir natürlich auch auf Reisen, einen Beitrag für mehr Umweltschutz zu leisten. Jede Entscheidung von Verbrauchern hat Einfluss auf die Umwelt – nicht nur daheim im Haushalt, sondern natürlich auch unterwegs im Urlaub! Doch was kann man als bewusster Urlauber konkret für die Umwelt tun, ohne sich durch Selbstkasteiung die schönsten Wochen des Jahres zu ruinieren?

Entscheidend ist der Urlaubsort

Für die Umweltfreundlichkeit eines Urlaubs ist letztlich entscheidend, welchen Urlaubsort man wählt. Davon hängen nicht nur die An- und Rückreise ab, sondern auch die Unterkunft und alle anderen Bedingungen am Urlaubsort. Dabei schneiden Touristenhochburgen nicht unbedingt schlecht ab, weil sie meist verhältnismäßig nah liegen und sich die Umweltbelastung auf ein relativ kleines Gebiet konzentriert. Ein Partyurlaub am Mittelmeer kann somit umweltverträglicher sein, als eine Schnorchel-Safari in der Karibik oder eine Trekking-Tour im Himalaya.

Anreise zum Urlaubsort

Ein umweltfreundlicher Urlaub beginnt schon bei der Anreise zum Urlaubsort (wobei man natürlich auch die Rückreise berücksichtigen muss). Bahn- oder Busfahrten belasten die Umwelt weniger als Auto- oder gar Flugzeugreisen. Fliegen ist die umweltschädlichste Form der Fortbewegung überhaupt. Neben dem Fluglärm durch die Jets und der Flächenzerstörung durch die Flughäfen wiegt vor allem der Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen in großer Höhe schwer. Dennoch ist auch gegen Urlaubsflüge nichts einzuwenden, wenn man sie auf wenige Ausnahmen beschränkt und die klimaschädliche Wirkung des Flugs mit Hilfe von Organisationen wie Atmosfair wieder ausgleicht (siehe Links am Ende des Artikels).

Unterkunft am Urlaubsort

Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von Organisationen, die sich auf umweltfreundliche Urlaubsunterkünfte spezialisiert haben. Hierzu gehören beispielsweise Bio- und Klima-Hotels (siehe Links am Ende des Artikels). Aber auch Andere wie Campingplätze oder Jugendherbergen verbessern ihre Umweltbilanz immer mehr. Das hat für die Anbieter auch wirtschaftliche Gründe, denn durch Maßnahmen wie Energie- und Wassersparen oder Müllvermeidung lassen sich Kosten sparen.

Fortbewegung am Urlaubsort

Wir werden auch dieses Jahr wieder mit der Bahn in den Urlaub fahren – bequemer, schneller und umweltfreundlicher geht es einfach nicht. Am Urlaubsort selbst sind wir meist mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs, aber wir haben uns auch schon über die öffentlichen Verkehrsmittel in der Region informiert. Außerdem haben wir die Möglichkeit, für Ausflüge tageweise ein Auto zu mieten. Zu einem umweltschonenden Urlaub gehört also dazu, sich vorher über die Fortbewegung am Urlaubsort Gedanken zu machen.

Ernährung am Urlaubsort

Viele Urlaubsregionen sind für ihre gute Küche berühmt. Deshalb sollte man auch im Urlaub Lebensmittel bevorzugen, die aus der Region stammen und zur Saison passen. Dies hat zugleich oft den positiven Nebeneffekt, dass man automatisch weniger Fleisch isst – beispielsweise bei mediterraner Küche. Darüber hinaus sollte man auch im Urlaub darauf achten, Nahrungsmittel aus ökologischem Anbau zu bevorzugen und gentechnisch veränderte Lebensmittel stehen zu lassen.

Verhalten am Urlaubsort

Selbstverständlich sollte auch das eigene Verhalten am Urlaubsort umweltfreundlich sein: Dazu gehört nicht nur, dass man zum Beispiel in Naturschutzgebieten auf den Wegen bleibt, Wildtiere nicht beeinträchtigt und keinen Abfall in die Landschaft wirft. Man sollte beispielsweise auch (wie Zuhause) seine Abfälle getrennt entsorgen, umweltschonende Waschmittel verwenden sowie sparsam mit Energie und Wasser umgehen. Für besonders engagierte Naturfreunde gibt es Urlaubsreisen, bei denen man bei Umweltschutzprojekten mithelfen kann – wie beim Bergwaldprojekt oder bei Earthwatch (siehe Links am Ende des Artikels). Ich selbst habe zum Beispiel geholfen, Bachläufe und Hochmoore im Harz zu renaturieren oder Fischotter und Greifvögel in Schottland zu schützen.

Lesen Sie dazu mehr: Mit der Bahn in den Urlaub

Internet-Seiten zur umweltfreundlichen Anreise zum Urlaub:
Atmosfair: www.atmosfair.de
Deutsche Bahn: www.bahn.de

Internet-Seiten zu umweltfreundlichen Unterkünften im Urlaub:
Bio-Hotels: www.biohotels.info
EcoCamping: www.ecocamping.net
Klima-Hotels: www.klima-hotels.de
Viabono: www.viabono.de

Internet-Seiten zu Umweltschutzprojekten im Urlaub:
Bergwaldprojekt: www.bergwaldprojekt.org
BUND-Reisen: www.bund-reisen.de
NABU-Reisen: www.nabu.de
Biosphere-Expeditions: www.biosphere-expeditions.org
Earthwatch: www.earthwatch.org

Ein Gedanke zu „Umweltschonend in den Urlaub

Schreibe einen Kommentar